Suchen Sie die "beste" Kinderwunschklinik im Ausland?
Wir analysieren Ihre Bedürfnisse, die Behandlungsmöglichkeiten, die bevorzugten Reiseziele und finden die besten Kinderwunschkliniken für Sie.

IVF und Eizellspende in Lettland

IVF in Lettland - grundlegende Informationen

Eizellspende in Lettland

Kurzinformation zur IVF mit Spendereizellen in Lettland
5,000-8,000 Kostenspanne für Eizellspenden in Lettland
  • Eizellspendezyklen pro Jahr1
    101
  • Durchschnittliche Eizellspende-Erfolgsquote 2
    keine Daten
  • Eizellspende
    Anonym
  • Verfügbarkeit von Spendern
    Kaukasisch, skandinavisch
IVF und Eizellspende in Lettland - Verfügbarkeit und Beschränkung
Altersgrenze für weibliche PatientenKein Limit
nicht gesetzlich festgelegt, jede Klinik entschiedet individuell
IVF-Behandlungen für alleinstehende FrauenErlaubt
IVF-Behandlungen für weibliche gleichgeschlechtliche PaareErlaubt
Auswahl des GeschlechtsNur zulässig, wenn medizinische Gründe vorliegen
Aus Gründen des Familienausgleichs nicht erlaubt
Maximale Anzahl der zu transferierenden Embryonen
IVF mit gespendeten Eizellen
Nicht gesetzlich festgelegt
es gibt anerkannte Richtlinien, die nicht einen Embryotransfer von 3 oder mehr Embryonen empfehlen
Maximale Anzahl der zu transferierenden Embryonen
IVF mit eigenen Eizellen
Eizellspende - AnonymitätAnonym
Verfügbarkeit von EizellspendernSehr gut
Alter der Eizellspenderin18-35
Maximale Anzahl von Kindern, die von derselben Eizellspenderin geboren werden3
Samenspender - maximales Alter45
Maximale Anzahl von Kindern, die von einem und demselben Samenspender geboren werden3
Kinderwunschkliniken in LettlandKinderwunschkliniken in Lettland überprüfen >>>
Quellen: Gesetzgebung und Rückerstattung von ART- und IUI-Behandlungen in Europa >>> | Leitfaden für IVF-Patienten im Ausland, WhereIVF.com >>>

Warum IVF in Lettland?

Das landschaftlich reizvolle Lettland beherbergt viele atemberaubende Aussichten und architektonische Wunder. Wofür das Land noch nicht berühmt ist, ist seine Fähigkeit, qualitativ hochwertige Fruchtbarkeitsbehandlungen anzubieten. Es ist zu einem der zuverlässigsten und qualitativ hochwertigsten Anbieter von Fruchtbarkeitsbehandlungen in Europa geworden.

Ein wichtiger Vorteil ist die Tatsache, dass Lettland sowohl der Europäischen Union als auch dem Schengen-Raum angehört. Auf der Suche nach einem perfekten Ort für IVF? Riga (lettische Hauptstadt) kann eine Option sein, die in Betracht gezogen werden sollte.

Gründe, für IVF oder Eizellspende nach Lettland zu reisen

Kinderwunschkliniken in Lettland

Laut dem Bericht der Europäischen Gesellschaft für menschliche Fortpflanzung und Embryologie (ESHRE) aus dem Jahr 2014 gab es in Lettland in diesem Jahr nur fünf Kliniken, von denen nur drei ihre Ergebnisse direkt an die ESHRE berichteten. Aber lassen Sie sich von dieser Zahl nicht täuschen. Die lettischen Kliniken bieten hohe Versorgungsstandards und befolgen moderne Verfahren für eine sichere und effektive IVF. Riga, Lettland, ist der Ort, an dem die meisten dieser Kliniken angesiedelt sind.

Das Land versorgt oft ausländische Patienten, die eine erschwingliche Behandlung suchen, wobei Litauer und Esten in großer Zahl kommen. Auch als Zielort für Patienten aus Skandinavien, Deutschland und dem Vereinigten Königreich erfreut sich Lettland zunehmender Beliebtheit. Die Kliniken spiegeln diese Realität wider, indem sie häufig zusätzliche Dienstleistungen für Patienten anbieten, wie z.B. die Bereitstellung von Übersetzern und persönlichen Koordinatoren. Die meisten medizinischen Mitarbeiter in Lettland sprechen Englisch, während einige auch zusätzliche Sprachen wie Russisch sprechen können.

Die Ergebnisse der lettischen Kliniken, die der ESHRE vorgelegt werden, werden in jährlichen Gesamtberichten zusammengefasst; diese werden jedoch, wie auch andere Berichte aus anderen Ländern, oft mit großer Verzögerung veröffentlicht.

Verfügbare Kliniken in Lettland
Clinic EGV

Bei mehr als 20 Jahren Erfahrung hat die Klinik EGV in Lettland eine stattliche Erfolgsquote von 71% mit der Behandlung von Kinderwunschpatientinnen und bei der

Sehen Sie mehr »

Fruchtbarkeitsbehandlungen in Lettland

Das geltende lettische Recht erlaubt alleinstehenden Frauen und heterosexuellen Paaren Zugang zu Fruchtbarkeitsbehandlungen. Frauen in gleichgeschlechtlichen Beziehungen können von einigen der Kliniken behandelt werden – vorausgesetzt, ein Partner gibt an, dass sie alleinstehend ist.

Ungewöhnlich an Lettland ist, dass die Gesetze zur assistierten Reproduktion weder für Frauen noch für Männer eine obere Altersgrenze vorsehen. Lettische IVF-Kliniken entscheiden individuell über die Fälle, was das Land zu einem attraktiven Ziel für ältere Patienten machen kann. Um die beste Wahl zu treffen, sollten Sie immer daran denken, Ihre Klinik zu fragen, ob es eine Altersgrenze gibt.

Gameten- und Embryonenspenden sind erlaubt. Obwohl es keine gesetzliche Vorschrift gibt, empfehlen die genehmigten Richtlinien einen einzigen Embryotransfer für alle Patienten mit guter Prognose. Dieselben Richtlinien empfehlen nicht die Übertragung von drei oder mehr Embryonen. Die Anonymität von Spenden ist gesetzlich eindeutig vorgeschrieben. Eltern haben nur Zugang zu den genetischen und phänotypischen Daten des Spenders.

Moderne Präimplantationsdiagnostik wie PGS und PID stehen den Patienten zur Verfügung. Eine Geschlechtsselektion als Ergebnis dieser Diagnostik ist nur in medizinisch begründeten Fällen erlaubt – zum Beispiel, wenn eine erhebliche Wahrscheinlichkeit besteht, dass das Kind mit einer genetischen Störung im Zusammenhang mit den Geschlechtschromosomen geboren wird.

IVF für lesbische Paare in Lettland

Gleichgeschlechtliche Frauenpaare können in Lettland behandelt werden.

Eizellspende in Lettland

Nach dem lettischen Gesetz ist die Ei-, Samen- und Embryonenspende anonym. Die persönlichen Daten der Spenderinnen und Spender werden gesammelt und in das landesweite Spenderregister eingetragen, dessen Vertraulichkeit vom lettischen Gesundheitsministerium gewahrt wird. An dieser Stelle ist es wichtig zu erwähnen, dass aufgrund der geringen Bevölkerungszahl des Landes (rund 2 Millionen – nach Schätzungen für 2019) und der ethnischen Zusammensetzung die Spenderinnenvielfalt eher begrenzt ist.

In Lettland verfügbare Informationen über Eizellspenderinnen

Obwohl das lettische Recht strikte Anonymität in Bezug auf die Spender verlangt, haben die Patienten Zugang zu einigen grundlegenden genetischen und phänotypischen Informationen, wie z.B. eine Beschreibung ihres Aussehens (Größe, Gewicht, Hautfarbe, Haar- und Augenfarbe usw.), ihrer Blutgruppe und ihrer genetischen Vorgeschichte.

Das lettische Recht schreibt kein Verfahren vor, bei dem Spender und Patient zusammengeführt werden. Stattdessen hat jede Klinik ihre eigene Abgleichmethode. Die meisten von ihnen folgen zwar den Richtlinien der ESHRE und anderer verwandter Beratungsgremien, aber es lohnt sich immer, sich zu vergewissern, wie der Abgleich in einer bestimmten Klinik abläuft und welche Informationen über den Spender Ihnen als Patient zur Verfügung gestellt werden.

Qualifikationen der Eizellspenderin

Potenzielle Spender in Lettland müssen mehrere Kriterien erfüllen, um spenden zu können. Zunächst einmal müssen die Spender zwischen 18 und 35 Jahren (bei Frauen) bzw. 18 und 45 Jahren (bei Männern) alt sein. Sie werden aufgrund ihres Alters, ihres Gesundheitszustands und ihrer medizinischen Vorgeschichte ausgewählt und müssen zudem eine Beurteilung durch einen Psychiater und einen Narkosearzt vorlegen.

Gesetzlich vorgeschriebene Qualifikationstests für Spender:

  • Anti-HIV-1 und HIV-2
  • Anti-HBc
  • Anti-HCV-AB
  • HTLV-1
  • Chlamydien

Abhängig von der Reise- und Expositionsgeschichte des Spenders können zusätzliche Tests erforderlich sein, darunter Tests auf RhD, Malaria, CMV und T. cruzi. Manchmal beinhalten lettische IVF-Kliniken auch Karyotypisierungstests (wie von der ESHRE empfohlen) sowie mikrobiologische und Pap-Abstriche und Ultraschalluntersuchungen bei Eizellspenderinnen.

Es gibt eine maximale Anzahl von 3 Kindern, die von derselben Eizellspenderin geboren werden.

Embryonenspende in Lettland

Die Embryonenspende ist in Lettland für eine alleinstehende Frau und unfruchtbare heterosexuelle Paare erlaubt.

IVF-Kosten in Lettland

Lettlands relativ hohe Versorgungsstandards haben ihren Preis. Die durchschnittliche Eizellspendebehandlung in Lettland beträgt 5.000 bis 8.000 Euro, während die Preise für einen IVF-Einzelzyklus mit eigenen Eizellen zwischen 3.200 und 6.200 Euro liegen. Diese Preise sind sicherlich höher als in nahe gelegenen Ländern wie Polen oder Russland.

Quellen: Leitfaden für IVF-Patienten im Ausland, WhereIVF.com >>> | Bericht über Patientenbefragungen 2013-2019, Fertility Clinics Abroad Ltd., Edinburgh, August 2019 | Bericht über Patientenbefragungen 2013-2019, IVF Media Ltd., Dublin, August 2019

Es ist auch anzumerken, dass einige Kliniken nicht so transparent über zusätzliche Gebühren sind, die im Laufe der Behandlung anfallen. Fragen Sie immer die Klinik Ihrer Wahl, ob diese Kosten in ihrem Preisangebot enthalten sind:

  • das Honorar der Spenderin, ihre Medikamente und Untersuchungen (falls Sie an einer Eizellspende interessiert sind)
  • Eizellentnahme
  • Spermagewinnung und Spermaaufbereitung
  • ICSI
  • IVF-Erweiterungen (Techniken im IVF-Labor)
  • Übertragung von Blastozysten
  • Vitrifikation (Einfrieren) und Lagerung von
  • Embryonen/Blastozysten
  • Eingefrorener Embryotransfer

IVF-Erfolgsraten in Lettland

IVF mit Erfolgsraten von Spendereiern (Eizellspende) in Lettland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern gemäß dem jüngsten ESHRE-Bericht.

Bitte beachten Sie, dass im letzten ESHRE-Bericht aus Lettland 101 Eizellspendezyklen gemeldet wurden. Möglicherweise reichten die Daten nicht aus, um mit anderen Ländern vergleichbare Erfolgsraten zu präsentieren.

Erfolgsraten von Eizellspenden* pro Frauenalter in Europa – beliebte Länder
Land / Alter der Frau<3435-39≥40
Spanien53.8
57.4
53.7
Tschechische Republik44.741.040.2
Griechenland59.658.954.3
NordzypernKeine Daten / nicht von ESHRE gesammelt
Ukraine64.366.361.9
Russland46.745.542.8
Portugal43.746.449.2
Polen45.344.240.3
Lettland100.0*16.7*7.7*
Vereinigtes Königreich41.944.041.8
*Schwangerschaftsraten pro Embryotransfer. Quelle: ART in Europa, 2016: von ESHRE aus europäischen Registern generierte Ergebnisse >>> | *Für Lettland wurden nur 101 ED-Zyklen gemeldet – nicht genug Daten.

IVF Rechtslage und Akkreditierung von Kliniken in Lettland

Lettland verabschiedete sein erstes Gesetz über sexuelle und reproduktive Gesundheit bereits 2002. Es legte die gesetzlichen Grundlagen für die Diagnose und Behandlung von Unfruchtbarkeit fest. Die Artikel 13 bis 15 befassen sich mit der assistierten Reproduktion und legen fest, dass sich heterosexuelle Paare, alleinstehende Frauen und gleichgeschlechtliche Frauenpaare IVF-Verfahren unterziehen können, sei es mit ihren eigenen Geschlechtszellen oder denen eines Spenders. Artikel 15 verbietet unter anderem die Geschlechtsauswahl (ausser aus medizinisch gerechtfertigten Gründen) und die Übertragung von mehr als drei Embryonen in einem einzigen Zyklus.

Dieses Gesetz wurde dann durch mehrere vom lettischen Parlament verabschiedete Vorschriften ergänzt. Die 2003 verabschiedete Verordnung 716 legte die Regeln für die Einrichtung von Spender-Gametenbanken fest und richtete die Register für unfruchtbare Familien, Verfahren zur assistierten Reproduktion und Gametenspender ein. Es wurde auch der Prozess der Durchführung von Behandlungen zur assistierten Reproduktion klargestellt.

Es folgten zwei weitere Resolutionen – Nr. 208 im Jahr 2007 und Nr. 1176 im Jahr 2013, mit denen die Verfahren und Protokolle für die Gewinnung, Handhabung und Lagerung von menschlichen Geweben und Zellen geringfügig geändert wurden. Diese Änderungen brachten die lettische Gesetzgebung besser in Einklang mit den europäischen Empfehlungen und Vorschriften.

IVF in Lettland – Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie viel kostet die IVF-Behandlung in Lettland?

Lettland kann sich eines beeindruckend hohen Standards der Diagnostik und Behandlung sowie professioneller und erfahrener Infertilitätsspezialisten rühmen. Die Kosten für eine durchschnittliche Eizellspende-Behandlung liegen bei 5.000 – 8.000 €, während die Preise für einen einzelnen IVF-Zyklus mit eigenen Eizellen von 3.200 bis 6.200 € reichen.

Welche Art von IVF-Behandlung ist in Lettland gesetzlich erlaubt?

In Lettland sind alleinstehende Frauen, heterosexuelle Paare und gleichgeschlechtliche Frauenpaare für eine IVF-Behandlung zugelassen, wobei es weder für Frauen noch für Männer eine gesetzliche Altersgrenze gibt. Ei- und Embryonenspenden sind erlaubt und anonym. Präimplantationsdiagnostik wie PGS und PID steht zur Verfügung, und die Geschlechtsauswahl ist nur in medizinisch begründeten Fällen erlaubt.

Wie hoch sind die IVF-Erfolgsraten in Lettland?

Leider melden nur wenige Kliniken ihre Ergebnisse an die Europäische Gesellschaft für menschliche Fortpflanzung und Embryologie (ESHRE). Nach dem Bericht ESHRE 2014 betrugen die Gesamtgeburtenraten bei der IVF mit eigenen Eizellen 22,3% (bei Patientinnen unter 35 Jahren), 24,5% (bei Patientinnen im Alter von 35-39 Jahren) und 3,2% (bei Patientinnen über 40 Jahren). Die Geburtenrate bei der IVF-Behandlung mit Spendereizellen betrug 50,9% für alle Altersgruppen.

Welches sind die Städte, die in Lettland am häufigsten für eine IVF-Behandlung ausgewählt werden?

Die Stadt, die in Lettland am häufigsten für eine IVF-Behandlung ausgewählt wird, ist die lettische Hauptstadt Riga. Sie ist der Ort, an dem die meisten lettischen IVF-Kliniken angesiedelt sind.

Welche wichtigen Gesetze regeln die IVF-Behandlung in Lettland?

Das Grundgesetz der In-vitro-Fertilisation in Lettland ist das Gesetz über sexuelle und reproduktive Gesundheit, das im Jahr 2002 verabschiedet wurde. Es gibt auch spezifische Vorschriften, die vom Ministerkabinett genehmigt wurden, wie beispielsweise die Verordnung Nr. 716 („Organisationsverfahren für die medizinische Imprägnierung und Verfahren für die Einrichtung eines Registers für unfruchtbare Familien, eines Registers für medizinische Imprägnierung und eines Registers für Gametenspender sowie die Einrichtung einer Bank für Gametenspender “) oder der Verordnung Nr. 1176 („ Vorschriften für die Verwendung menschlicher Gewebe und Zellen “).

Wo kann ich Informationen über Kinderwunschkliniken in Lettland finden?

IVF-Patienten, die zur IVF-Behandlung nach Lettland reisen, können sich an die Kontaktstelle für das Gesundheitswesen beim Nationalen Gesundheitsdienst wenden. Es handelt sich um ein Informationszentrum, das Informationen über das nationale lettische Gesundheitssystem sowie über die für die Inanspruchnahme der grenzüberschreitenden Gesundheitsdienstleistungen erforderlichen Verfahren bereitstellt. Die Kontaktdaten finden sich auf der folgenden Website: http://www.vmnvd.gov.lv/en/cross-border-healthcare-contact-point/-border-healthcare-contact-point/

Falls Sie Hilfe bei der Auswahl der Kinderwunschbehandlung mit Eizellspende  im Ausland brauchen Nehmen Sie sich 3 Minuten Zeit. Man kann mindestens ein paar Stunden einsparen.

Falls Sie nach einer Eizellspende im Ausland suchen, verwenden Sie EizellspendeFreunde Online-Tool für Patienten, Kinderwunschklinik Auswahl Test. Wir analysieren Ihre Bedürfnisse, Verfügbarkeit der Eizellspenderin, Wunschreiseziel und finden die passende Kinderwunschklinik für Sie.
Eizellspende im Ausland - beliebte Ziele.
In diesem Artikel verwendete Ressourcen
Aleksander Wiecki

Aleksander Wiecki

Aleksander ist ein spezialisierter Marketingprofi, Manager für Patientenerfahrungen und Verfechter der Transparenz und Wahrheit der IVF-Behandlung. Er verfügt über fundiertes Fachwissen und Hintergrundwissen in der IVF-Branche, einschließlich IVF-Kliniken, Genetic Laboratories und IVF-Patienten. Aleksander ist der festen Überzeugung, dass zwischen IVF-Patienten und IVF-Kliniken eine Lücke besteht. Es ist diese Lücke, in der Patienten auf die häufigsten Fallen der IVF-Behandlung hereinfallen könnten. Deshalb brauchen Patienten Hilfe und Unterstützung, die sie nicht unbedingt von Kinderwunschkliniken erhalten. Die Unterstützung, die aus einer objektiven, vertrauenswürdigen und zuverlässigen Quelle kommt. Aleksander ist regelmäßiger Gast bei ESHRE-Jahrestreffen, der Fertility Show in London, dem Fertility Forum, dem IMTJ - Medical Travel Summit sowie Fruchtbarkeitsausstellungen und Konferenzen auf der ganzen Welt.
Sie suchen die "beste" IVF-Klinik im Ausland?

Wir analysieren Ihre Bedürfnisse, die Verfügbarkeit von Eizellspenderinnen sowie die Präferenzen für den Bestimmungsort.