Eizellbewertungssystem und Beurteilung #IVFANSWERS
Suchen Sie die "beste" Kinderwunschklinik im Ausland?
Wir analysieren Ihre Bedürfnisse, die Behandlungsmöglichkeiten, die bevorzugten Reiseziele und finden die besten Kinderwunschkliniken für Sie.

Was ist ein Eizellbewertungssystem? Wie wird die Eizellqualität beurteilt?

Was ist ein Eizellbewertungssystem? Wie wird die Eizellqualität beurteilt? #IVFANSWERS

Wie wird die Eizellqualität beurteilt?

Darunter finden Sie 3 aufgezeichnete Antworten von 3 IVF Experten.


Antworten von Dr Karpouzis

Dr Harry Karpouzis, Pelargos IVF, Griechenland

Das Eizellbewertungssystem hilft uns bei der Bewertung der entnommenen punktierten Eizellen. Man verwendet es nicht so oft wie das Embryobewertungssystem und der Grund hierfür liegt an der Tag 3 Embryoentwicklung. Am Tag 3 der Embryoentwicklung wird der Effekt des männlichen genetischen Material am Embryo sichtbar. Das bedeutet selbst die besten Eizellen können durch den männlichen Faktor stark beeinflusst werden.

Trotz allem besagt die heutig Forschung, dass die Eizellqualität die Chancen einer Befruchtung anzeigen. Oozyten die die richtigen morphologischen Qualitäten anzeigen, werden sehr wahrscheinlich erfolgreich befruchtet werden im Vergleich zu abnormalen Eizellen. Außerdem sind laut Forschungen die Einnistungs-und Schwangerschaftsquoten durch die Eizellqualität beeinträchtigt.

Der erste Schritt bei der Qualitätsbewertung der Oozyten ist einfach. Wir untersuchen sie unter dem Mikroskop und beurteilen die visuellen Qualitäten wie z.B. die Farbe, Größe, Form, und Morphologie. Alle Faktoren spielen eine große Rolle, wenn man die Eizellqualität beurteilt. Dann schauen wir in die Eizelle und bewerten das Zytoplasma – gibt es Vakuolen oder Granulat, was eine Indikation für schlechte Eizellqualität wäre. Außerdem betrachten wir die Zona Pellucida, die die Eizelle umgibt und bei der Befruchtung behilflich ist. Später hilft sie der Einnistung des Embryo. Die Dichte ist ein wichtiger Faktor bei der Beurteilung der Eizellqualität. Danach schauen wir uns die Polarkörper an, was im Zellkern der Eizelle vor der Befruchtung ist.

Und wir evaluieren den Perivitallinenraum – den Raum zwischen der Eizelle und der Zona Pellucida. Zum Schluß prüfen wir die Eizellegröße. Ideale Eizellen müssen ein bestimmtes Maß haben. Die Kombination aller Faktoren zeigt uns die Bewertung an und hilft bei der Beurteilung, ob die Eizelle gut genug für die Befruchtung ist.


Antworten von Dr Ferrer

Dr Minerva Ferrer, Crea Assisted Reproduction Medical Center, Spanien

Nach der Eizellpunktierung beginnte die IVF Klinik mit der Qualitätsbeurteilung. In diesem Stadium werden die reifen Eizellen von den unreifen getrennt – die Letzteren machen ca. 20% in einem einzigen Entnahmezyklus aus. Nachdem die reifen Eizellen isoliert sind, beginnt die morphologische Untersuchung – zuerst werden die Eizellen nach Größe beurteilt, weil größere Eizellen in Verbindung mit abnormalen Chromosomen stehen. Danach werden die Eizellen auf dunkles Zytoplasma, Vakuolen oder anderen Anhäufungen untersucht, weil all dies eine Indikation auf abnormale Eizellentwicklung ist.


Antworten von Dr Huttelova

Dr Renata Huttelova, IVF Cube, Tschechien

Wenn die Eizellen punktiert wurden, beginnen wir mit der Untersuchung der Zellen und deren Entwicklung. Völlig ausgereifte Oozyten sind von mehreren Schichten einer vergrößerten Kumuluszelle umgeben – diese Vergrößerung und die Zellanzahl gibt uns Informationen in Bezug auf Eizellqualität. Verkleinerte und kompakte Kumuluoophorus umgeben normalerweise die unreifen Eizellen, die nicht für die Befruchtung bereit sind und entsorgt werden.

Falls eine ICSI Behandlung notwendig ist, entfernen wir den Oophorus, so dass wir die Zellreife und Morphologie der Eizelle bestimmen können. Reife Eizellen sollten in Metaphase II sein und Polarkörper im Perivitellinraum aufzeigen. Manche Eizellen zeigen eine Zellstruktur auf die man Keimbläschen im Zytoplasma nennt – in diesem Fall ist der Zellkörper nicht sichtbar. Ungefähr 5 % der punktierten Eizellen haben weder sichtbare Polarkörper noch Keimbläschen. Diese Oozyten nennt man Metaphase I Eizellen. Oozyten im Keimbläschenstadium oder in Metaphase I sind unreif und nicht für die Befruchtung geeignet.

Über den Autor:
Aleksander Wiecki

Aleksander Wiecki

Aleksander ist ein spezialisierter Marketingprofi, Manager für Patientenerfahrungen und Verfechter der Transparenz und Wahrheit der IVF-Behandlung. Er verfügt über fundiertes Fachwissen und Hintergrundwissen in der IVF-Branche, einschließlich IVF-Kliniken, Genetic Laboratories und IVF-Patienten. Aleksander ist der festen Überzeugung, dass zwischen IVF-Patienten und IVF-Kliniken eine Lücke besteht. Es ist diese Lücke, in der Patienten auf die häufigsten Fallen der IVF-Behandlung hereinfallen könnten. Deshalb brauchen Patienten Hilfe und Unterstützung, die sie nicht unbedingt von Kinderwunschkliniken erhalten. Die Unterstützung, die aus einer objektiven, vertrauenswürdigen und zuverlässigen Quelle kommt. Aleksander ist regelmäßiger Gast bei ESHRE-Jahrestreffen, der Fertility Show in London, dem Fertility Forum, dem IMTJ - Medical Travel Summit sowie Fruchtbarkeitsausstellungen und Konferenzen auf der ganzen Welt.
Newsletter
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Kein Spam, Benachrichtigungen nur über Neuigkeiten bezüglich IVF im Ausland.

IVF-Themen
IVF IM AUSLAND
LEITFADEN FÜR PATIENTEN
98 Seiten, 10 Länder umfassender Vergleich einschließlich Kosten, Erfolgsquoten, Popularität und rechtliche Aspekte.
Suchen Sie die "beste" Kinderwunschklinik im Ausland?

Wir analysieren Ihre Bedürfnisse, die Behandlungsmöglichkeiten, die bevorzugten Reiseziele und finden die besten Kinderwunschkliniken für Sie.