IVF Rechner - helfen Sie beim Verständnis der IVF Erfolgsquoten?
Suchen Sie die "beste" Kinderwunschklinik im Ausland?
Wir analysieren Ihre Bedürfnisse, die Behandlungsmöglichkeiten, die bevorzugten Reiseziele und finden die besten Kinderwunschkliniken für Sie.

IVF Rechner – helfen Sie beim Verständnis der IVF Erfolgsquoten?

IVF Rechner - helfen Sie beim Verständnis der IVF Erfolgsquoten

IVF-Rechner – kann ich überprüfen, welche Chance ich habe, nach IVF schwanger zu werden?

Wenn wir über die Chance einer Schwangerschaft sprechen, meinen wir die Statistik der IVF-Behandlung. Überlegen Sie einen Moment lang, welche Art von Statistik aus Sicht des Patienten die beste wäre?

Natürlich der Prozentsatz der Lebendgeburten pro begonnenem IVF-Zyklus und natürlich im Zusammenhang mit dem Alter der Frau. Idealerweise sollten diese Statistiken die Gründe der Unfruchtbarkeit der Patientin beachten, so daß eine separate Statistik fürjeden Unfruchtbarkeitsgrund aufgestellt werden sollte.

In diesem Fall können Sie wahrscheinlich abschätzen, in welcher Gruppe Sie sich befinden und wie hoch Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft und bestenfalls auf die Geburt eines Kindes sind.

Natürlich lohnt es sich, die Klinik, in der Sie behandelt werden sollen, nach ihren Erfahrungen und Erfolgen bei der Behandlung von Patienten zu fragen, die Ihnen ähnlich sind – zumindest in Bezug auf Alter, Ursachen der Unfruchtbarkeit und medizinische Vorgeschichte. Nicht viele Kliniken können eine solche Frage beantworten. Normalerweise werden die Statistiken nur auf dem Alter der Frau basieren.

„Es ist auch wichtig, den Unterschied zwischen den Erfolgsraten von IVF mit eigenen Eizellen und IVF mit Spendereiern zu verstehen. Bei „IVF mit eigenem Zyklus“ gibt es mehr Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen, als bei Eizellspendeprogrammen. Am kritischsten ist es jedoch zu wissen, welche Fallstricke auf Patienten warten können, die ihre Entscheidung für eine Klinik auf Statistiken stützen, die auf der Website der IVF-Klinik präsentiert werden.“

Deshalb haben wir einen umfassenden Ratgeber zu IVF mit Spendereizllen-Erfolgsraten veröffentlicht, in dem Sie alles finden, was „Kliniken Ihnen nicht sagen wollen“. Wir haben auch einen speziellen Leitfaden zu IVF-Erfolgsraten veröffentlicht, wie er von unseren Patienten gewünscht wurde. Sie sollten sich auch der kumulativen IVF-Erfolgsraten bewusst sein, da es immer mehr Kliniken gibt, die Daten auf diese Weise präsentieren – was für Patienten irreführend sein kann.

Trotzdem haben wir gute Nachrichten für Sie! Es gibt viele Online-Vorhersage-Tools für IVF, die Ihnen helfen, Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft nach IVF und tatsächlich, oder noch besser, auf die Geburt eines Kindes nach IVF zu berechnen. Jedes von ihnen basiert auf unterschiedlichen Daten und Methoden. Sie sollten bedenken, dass es sich dabei um statistische Methoden handelt, die nur als Anhaltspunkt behandelt werden sollten.

Lohnt sich der Einsatz eines IVF Erfolgsquoten-Rechners?

Auf jeden Fall sind diese Rechner einen Blick wert. Als Patientin ist eine der wichtigsten Informationen, die Ihnen hilft, den am besten geeigneten Behandlungsanbieter zu identifizieren, dessen IVF-Erfolgsrate. Sie wissen wahrscheinlich schon, dass die meisten Kliniken die Informationen über die Behandlungserfolgsrate auf die sogenannten Schwangerschaftsraten beschränken, also eine klinische Schwangerschaft (meist 6-8 Wochen) pro Embryotransfer. Bei statistischen Modellen erhalten Sie Informationen über die realen Chancen nicht auf eine Schwangerschaft, sondern auf die Geburt eines Kindes. Wie viel Prozent der Patienten, die sich in einer ähnlichen medizinischen Situation wie Sie befanden, haben die IVF-Behandlung tatsächlich erfolgreich beendet?

Mit den statistischen Onlinemodellen können Sie nachprüfen wie oft – statistisch – die Klinik von den Angaben abweicht, Angaben die durch mindestens 100,000 IVF Zyklen ermittelt wurden. Denken Sie daran, daß die Anzahl der Fälle in einer Statistik das wichtigste Schlüsselelement sind. Kurz gesagt, umso mehr Daten über IVF Zyklen bereitgestellt wird, desto akkurater und ehrlicher ist die Statistik. Warum ist das so? Stellen Sie sich vor, die IVF Klinik gibt Ihnen eine Statistik für ausgewählte IVF Parameter und das Ergebnis ist 50%. Die Frage ist: wie viele Zyklen wurden für diese Auswahl einkalkuliert? Was ist, wenn die Klinik 10 Patientinnen hatte und 5 wurden schwanger? Bei jeder weiteren Patientin kann sich diese Statistik – bis zu einem gewissen Punkt (einer gewissen Auswahl) – signifikant ändern, hoch und runter. Deshalb ist es so wichtig, daß man die richtige Gruppe für die Statistik auswählt.

IVF-Rechner – wir testen!

SART PREDICTOR

Dies ist ein großartiger IVF-Erfolgsrechner für Patienten, mit dem Sie die Wahrscheinlichkeit abschätzen können, schwanger zu werden und ein Kind zur Welt zu bringen. Dieser IVF-Raten-Rechner zeigt auch die kumulative Erfolgsrate für 2 und 3 IVF-Zyklen an.

Außerdem zeigt es auch das Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft an. Predictor wurde von SART (Society for Assisted Reproductive Technology) in den USA entwickelt und basiert auf Daten von ca. 500,000 IVF Zyklen, die seit 2006 bei mehr als 320,000 Frauen in 80% der IVF Kliniken in den USA durchgeführt wurden. Bei einer Statistik dieser Größe werden die Ergebnisse nah an der Realität liegen. IVF Kliniken in den USA bieten eine sehr gute Qualitätstherapie, hohe Erfolgsquoten und nutzen die modernsten therapeutischen Methoden.

Dies schreibt SART über das Modell:

“Während weitere Modelle bald folgen werden, beinhaltet dieses Modell nur sequentielle Transfers von frischen Embryonen, keine eingefrorenen Transfers.”

Bemerkenswert ist, dass SART PREDICTOR im Gegensatz zu anderen Modellen den BMI berücksichtigt (der BMI kann bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit von erheblicher Bedeutung sein), der automatisch anhand von Größe und Gewicht berechnet wird.

Website: https://www.sartcorsonline.com/predictor/patient

IVFPREDICT

IVFPREDICT erscheint komplizierter als SART PREDICTOR, aber das Ergebnis ist auf die statistische Chance einer Geburt eines Kindes mit der Hilfe von IVF beschränkt.

Interessant ist hier die Verwendung/Einbeziehung einer Gruppe von Stimulationsmedikamenten zur Auswahl (Gonadothropin/Antiöstrogen/Hormonersatz) und die Information, ob das ICSI-Verfahren durchgeführt wird.

Dieses Modell basiert auf 140,000 Zyklen die in Großbritannien durchgeführt wurden. Das Modell wurde von Prof. Scott Nelson – Universität Glasgow, Prof. Debbie Lawlor – Universität Bristol und Dr. Tom Kelsey – Saint Andrews Universität entwickelt.

Website: http://www.ivfpredict.com/index-1.html

OPIS IVF PREDICTOR

Ein weiteres Hilfsmittel, daß Ihnen bei der Ermittlung Ihrer Chancen hilft, ist OPIS (Outcome Prediction In Subfertility).

Es basiert auf einem anderen System als die ersten beiden, denn Patientinnen müssen in der Auswahl angeben, ob sie schon eine IVF Behandlung hatten und ob sie an der Statistik der IVF Zyklen in Folge interessiert sind. OPIS basiert auf den Daten der HFEA aus Großbritannien und nutzt die Daten von IVF Zyklen aus den Jahren 1999 – 2009.

Wir konnten keine genauen Angaben finden, wie viele Zyklen im statistischen Modell der Universität Aberdeen berücksichtigt werden. Doch wenn man die Zeitspanne betrachtet, müssen es mehr als 100,000 IVF Zyklen sein. In diesem Modell ist der Unfruchtbarkeitsgrund auf ein paar Optionen begrenzt (unerklärte Unfruchtbarkeit/Problemen mit Eierstöcken/männlicher Faktor). Die anzugebenden Parameter sind auch sehr spärlich im Vergleich zu den anderen Hilfsmitteln. Als Ergebnis bekamen wir eine graphische Darstellung, die die Effektivität (Lebendgeburt) bei 6 IVF Zyklen pro Zyklus anzeigt.

Website: https://w3.abdn.ac.uk/clsm/opis/home/toolintro

IVF Rechner & Prognosemodelle ausprobieren

Bei jedem Rechner haben wir ähnliche Parameter einer Patientin eingeben:

  • Alter der Frau: 37 Jahre alt,
  • keine IVF Behandlungen in der Vergangenheit
  • keine Schwangerschaft
  • Versuch während der letzten 2 Jahre,
  • Grund der Unfruchtbarkeit – Endometriose
  • natürlich, IVF Behandlung mit eigenen Eizellen.

Wir erhielten unterschiedliche Ergebnisse als Vorhersage der Erfolgsrate (wir müssen betonen, dass OPIS PREDICTOR keine Option zur Auswahl der Unfruchtbarkeitsgründe enthielt):

SART PREDICTOR – IVF Erfolgsergebnis:

Mit diesem Tool erhielten wir sehr detaillierte Daten über die zu erwartende Erfolgsrate der Behandlung. Neben der Standardberechnung eines IVF-Zyklus erhalten wir Informationen über den 2. und 3. Zyklus der IVF sowie die IVF-Erfolgsrate und das Risiko von Mehrlingsschwangerschaften in Abhängigkeit von der Anzahl der übertragenen Embryonen.

  • Wahrscheinlichkeit einer Lebendgeburt nach einem Zyklus liegt bei 32%
  • Wahrscheinlichkeit einer Lebendgeburt nach zwei Zyklen liegt bei 50%
  • Wahrscheinlichkeit einer Lebendgeburt nach drei Zyklen liegt bei 62%
SART IVF PREDICTOR - results
Ergebnisse basieren auf SART IVF Predictor

Ein Zyklus mit einem Embryo:

  • Wahrscheinlichkeit einer Lebendgeburt liegt bei 31%
  • Risiko auf Mehrlingsschwangerschaft liegt bei 1%

Zwei Zyklen mit einem Embryo:

  • Wahrscheinlichkeit einer Lebendgeburt liegt bei 46%
  • Risiko auf Mehrlingsschwangerschaft liegt bei 2%

Ein Zyklus mit zwei Embryonen:

  • Wahrscheinlichkeit einer Lebendgeburt liegt bei 43%
  • Risiko auf Mehrlingsschwangerschaft liegt bei 28%
SART IVF PREDICTOR - results
Ergebnisse basieren auf SART IVF PREDICTOR

IVFPredict – IVF Erfolgsergebnisse

Die einzigen Informationen, die IVFPredict liefert, sind:
„Die Chance einer Lebendgeburt pro IVF Versuch ist: 28.5%“

IVFPredict results
Ergebnisse basieren auf IVFPredict

OPIS – IVF Erfolgsergebnisse

Die einzigen Informationen, die IVFPredict liefert, sind:
„Die Chance, daß Sie nach einem Behandlungszyklus ein Baby bekommen liegt bei: 36.96%.“

OPIS IVF Calculator results
OPIS IVF Rechner Ergebnis

Fazit:

Wie man sehen kann, sind die Ergebnisse und die Information der verschiedenen Hilfsmittel deutlich unterschiedlich.

Nach unserer Ansicht ist SART PREDICTOR das Hilfsmittel mit dem jede Patientin beginnen sollte, die eine IVF Behandlung in Betracht zieht, egal ob es der erste oder nächste IVF Zyklus ist. as Tool bietet Ihnen große Möglichkeiten, wenn es um die Eingabeparameter geht. Als Ergebnis erhalten Sie sehr genaue Daten, die für Sie sicherlich nützlich sein werden.

Mit dieser Information kann man auch das Behandlungsbudget planen. Es ist einfacher die Kosten realistisch zu planen, wenn man die statistischen Chancen einer Lebendgeburt nach dem ersten IVF Zyklus kennt, oder z.B. nach 3 Zyklen.

Es gibt noch weitere Online-Tools, die die Chancen auf eine IVF-Schwangerschaft abschätzen können, aber die oben genannten drei haben eine sehr starke wissenschaftliche Unterstützung, die durch Forschung und wissenschaftliche Publikationen unterstützt wird. Was wichtig ist, sie verwenden Daten, die auf der Grundlage von mindestens 100.000 IVF-Zyklen von Patienten gesammelt wurden und im Fall von SART PREDICTOR etwa 500.000 IVF-Zyklen.

Wenn Sie ein Online-Tool kennen, das zur Abschätzung der Chancen von IVF-Schwangerschaften verwendet wird und nicht auf unserer Liste steht, Sie aber denken, dass es aufgenommen werden sollte, kontaktieren Sie uns und wir können überlegen, ob wir es in Zukunft aufnehmen.

Falls Sie Hilfe bei der Auswahl des IVF-Zentrums im Ausland brauchen, nehmen Sie sich 3 Minuten Zeit um verwenden das einzigartige Patienten-Tool von EizellspendeFreundeKlinik Auswahl Test. Man kann mindestens ein paar Stunden einsparen.

Unsere Berater werden Ihre Bedürfnisse analysieren und 3 Kliniken auswählen, die Ihren Erwartungen entsprechen. Unsere Datenbank mit IVF-Zentren enthält nur vertrauenswürdige Fertilitätskliniken, die Erfahrung in der Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Dienstleistungen für internationale Patienten haben. Die vorgeschlagenen IVF-Zentren werden Sie innerhalb von 3 Werktagen direkt kontaktieren. Sparen Sie 3 Minuten Ihrer Zeit – Sie werden mindestens ein paar Stunden sparen! Unsere Hilfe ist kostenlos.

Ressourcen:

Predicting the chances of a live birth after one or more complete cycles of in vitro fertilisation: population based study of linked cycle data from 113 873 women, https://www.bmj.com/content/355/bmj.i5735

Predicting Live Birth, Preterm Delivery, and Low Birth Weight in Infants Born from In Vitro Fertilisation: A Prospective Study of 144,018 Treatment Cycles, https://doi.org/10.1371/journal.pmed.1000386

Predicting the success of IVF: external validation of the van Loendersloot’s model, https://doi.org/10.1093/humrep/dew069

SART IVF Predictor – https://www.sartcorsonline.com

HFEA – https://www.hfea.gov.uk/

Über den Autor:
Aleksander Wiecki

Aleksander Wiecki

Aleksander ist ein spezialisierter Marketingprofi, Manager für Patientenerfahrungen und Verfechter der Transparenz und Wahrheit der IVF-Behandlung. Er verfügt über fundiertes Fachwissen und Hintergrundwissen in der IVF-Branche, einschließlich IVF-Kliniken, Genetic Laboratories und IVF-Patienten. Aleksander ist der festen Überzeugung, dass zwischen IVF-Patienten und IVF-Kliniken eine Lücke besteht. Es ist diese Lücke, in der Patienten auf die häufigsten Fallen der IVF-Behandlung hereinfallen könnten. Deshalb brauchen Patienten Hilfe und Unterstützung, die sie nicht unbedingt von Kinderwunschkliniken erhalten. Die Unterstützung, die aus einer objektiven, vertrauenswürdigen und zuverlässigen Quelle kommt. Aleksander ist regelmäßiger Gast bei ESHRE-Jahrestreffen, der Fertility Show in London, dem Fertility Forum, dem IMTJ - Medical Travel Summit sowie Fruchtbarkeitsausstellungen und Konferenzen auf der ganzen Welt.
Newsletter
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Kein Spam, Benachrichtigungen nur über Neuigkeiten bezüglich IVF im Ausland.

IVF-Themen
Suchen Sie die "beste" Kinderwunschklinik im Ausland?

Wir analysieren Ihre Bedürfnisse, die Behandlungsmöglichkeiten, die bevorzugten Reiseziele und finden die besten Kinderwunschkliniken für Sie.